Wissenschaftliche und universitäre Tätigkeit

 2018

Promotion zum Dr. phil. an der Universität Freiburg zum Thema chronische Rückenschmerzen

2014 – 2017

Begutachtung bei Organspende am Transplantationszentrum des Universitätsklinikums Würzburg

2013 – 2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Integrativen Zentrum für Palliativmedizin des Universitätsklinikums Würzburg

Seit 2008

Dozententätigkeit mit Lehraufträgen in der Ausbildung von Studierenden der Medizin an der Universität Würzburg und in der Ausbildung von Studierenden der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt

2007 – 2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Medizinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Würzburg

2002-2007
Studium der Psychologie an der Philipps-Universität Marburg und der Universität Genf

Schwerpunkte meiner wissenschaftlichen Arbeit:

– Psychokardiologie

– Psychoonkologie

– Patientenschulung bei chronischen Krankheiten

– Rehabilitation

– Chronische Schmerzen

Aus meiner wissenschaftlichen Arbeit habe ich zahlreiche nationale und internationale Fachpublikationen veröffentlicht.

Veröffentlichungen: Zeitschriftenbeiträge

  • Meng, K., Seekatz, B., Haug, G., Mosler, G., Schwaab, B., Worringen, U., & Faller, H. (2014). Evaluation of a standardized patient education program for inpatient cardiac rehabilitation: impact on illness knowledge and self-management behaviors up to 1 year. Health education research, cyt107.
  • Albert, S., Sauter, C., Rettig, S., Niederle, R., Seekatz, B. & van Oorschot, B. (2014). Ernährungstherapie auf einer Palliativstation: Besonders primär mangelernährte Patienten und Patienten mit deutlich reduzierter oraler Nahrungsaufnahme profitieren. Z Palliativmed, 15, 62-69.
  • Seekatz, B., Meng, K., & Faller, H. (2013). Depressivität als Mediator im Angst-Vermeidungs-Modell. Der Schmerz, 27(6), 612-618.
  • Meng, K., Musekamp, G., Seekatz, B., Glatz, J., Karger, G., Kiwus, U., … & Faller, H. (2013). Evaluation of a self-management patient education program for patients with chronic heart failure undergoing inpatient cardiac rehabilitation: study protocol of a cluster randomized controlled trial. BMC cardiovascular disorders, 13(1), 1-7.
  • Seekatz, B., Haug, G., Mosler, G., Schwaab, B., Altstidl, R., Worringen, U., Faller, H. & Meng, K. (2013). Entwicklung und kurzfristige Effektivität eines standardisierten Schulungsprogramms für die Rehabilitation bei Koronarer Herzkrankheit. Die Rehabilitation, 52, 344-351.
  • Seekatz B., Schubmann R., Brüser J., Müller-Holthusen T. & Vogel H. (2013). Umsetzung und Evaluation eines psychokardiologischen Behandlungskonzeptes für die kardiologische Rehabilitation. Prävention und Rehabilitation, 25, 1–9.
  • Schubmann, R. & Seekatz, B. (2011). Psychokardiologie – Kardiopsychosomatik. Die Bedeutung von psychosozialen Faktoren in der Kardiologie. Zeitschrift für Komplementärmedizin, 2, 12-19.
  • Meng, K., Seekatz, B., Roßband, H., Worringen, U., Vogel, H. & Faller, H. (2011). Intermediate and long-term effects of a standardized back school for inpatient orthopedic rehabilitation on illness-knowledge and self-management behaviors. A randomized controlled trial. The Clinical Journal of Pain, 27, 248-257.
  • Schubmann, R. & Seekatz, B. (2011). Erfahrungsbericht: Patientenschulung als Bestandteil von Rehabilitation. HerzMedizin, 4/11, 41-45.
  • Juergens, M.C., Seekatz, B., Moosdorf, R., Petrie, K.J. & Rief, W. (2010). Illness Beliefs before Cardiac Surgery Predict Disability, Quality of Life, and Depression Three Months Later. Journal of Psychosomatic Research, 68, 553–560.
  • Seekatz, B., Meng, K., Folttmann, C. & Schubmann, R. (2009). Wie kann man Qualität in der Schulungspraxis fördern? Entwicklung und formative Evaluation eines Herzklappenseminars. HerzMedizin, 4/09, 189-193.
  • Meng, K, Seekatz, B., Roßband, H., Worringen, U., Faller, H. & Vogel, H. (2009). Entwicklung eines standardisierten Rückenschulungsprogramms für die orthopädische Rehabilitation. Die Rehabilitation, 48, 335-344.

Schulungsprogramme/Manuale